Die erste Lesung zum Buch „Wahlheimat Neuseeland“ kam gut an. Es freut mich wahnsinnig, dass es so viel Interesse an interkulturellen Themen gab. Ich habe zwar größtenteils belletristische und autobiografische Ausschnitte gelesen, bewußt jedoch viele interkulturelle Einblicke gegeben. Der Bürgermeister Ralf Schwarm resümierte am Schluss, dass es toll war einen Einblick in diese Welt zu bekommen und ein Gefühl dafür, wie viel Tiefe in einer Kultur steckt, dessen man sich nicht bewußt ist, wenn man mit Menschen aus aller Welt zusammen lebt und kommuniziert. Herzlichen Dank an ihn für die Idee, die ausgezeichnete Organisation inklusive Sektempfang und Häppchen, und an Herrn Prof. Dr. Glanzmann für die passende musikalische Umrahmung. Es hat mich so gefreut, dass ich unter anderen Leute erreichen konnte, die von dem Thema noch nie etwas gehört haben oder noch nie zuvor in einer Lesung waren.

Es sind bisher zwei weitere Lesungen am 17.08. in der Bücherei „Bunter Hund“ in Weilerbach und am 22.08. in der Mathilde Bar in Hamburg geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.