Live auf Sendung: rechts eingeblendet: die beiden interkulturellen Bücher über Neuseeland.

Es war ein ganz besonderer Nachmittag und Abend, Studiogast beim SWR zu sein und über meine Bücher, Auswandern und Neuseeland zu sprechen. Zunächst bei der „Landesschau Rheinland-Pfalz“ waren der Moderator Holger Wienpahl und alle seine Kollegen, mit denen ich lange im Voraus in Kontakt war, einfach super. Die Atmosphäre mitreißend, Spaß machend, aufheiternd. Das passte perfekt zum stilechten Auftritt in Ausgeh-Jandals!

Natürlich geht die Anmoderation auf die Natur ein und zeigt Bilder vom Bungee Jumping, das im neuseeländischen Queenstown erfunden wurde, oder vom Jetboatfahren, das ebenfalls in Neuseeland seinen Ursprung hat. Aktivitäten in der neuseeländischen Natur sind unschlagbar vielfältig, und die Neuseeländer Weltmeister im Erfinden.

Dass witzige, individuelle Bilder von mir gezeigt wurden, widerspiegelt das Flair an dem Abend beim Interview. Dabei wurde tatsächlich mein erster Ritt auf dem Kiteboard gewählt. Das erste Mal, wo ich stand und fuhr. Genial!

In der Maske
In der Maske

Im Gespräch geht es darum, wie es mich nach Neuseeland verschlagen hat, die Unterschiede, die Gastfreundschaft, was beim Einwandern und bei der Jobsuche hilft, mit ein paar konkreten Fallbeispielen. Beispielsweise preisen sich Neuseeländer nicht so an wie wir das in Deutschland gewohnt sind. In Neuseeland stößt es bitter auf, wenn man herausstechen möchte, auch wenn man das selbst gar nicht so wahrnimmt. Lifeswap Nr. 10 des Goethe-Instituts erklärt das Thema sehr gut. Im Lesenswert findest Du weitere, ausgewählte Literatur und Links zu Neuseeland und interkulturellen Themen. Ein Runder Abschluss mit der Frage, was ich an der Pfalz, an Deutschland, oder an Neuseeland vermisse, wenn ich nicht jeweils in dem Land bin.

Soweit zum Fernsehen. Doch das war nicht alles. Zuvor gab ich noch spontan ein Radiointerview beim SWR1. Der Moderator Veit Bertold trug mich locker durch den Vibe des Tonstudios (leider habe ich vergessen Fotos zu machen) und ein lockeres Gespräch. In dem Gespräch gibt es noch mehr handfeste, knochenehrliche Tipps zum Auswandern, die Pfeffer haben. Doch hört selbst, den Link findet Ihr weiter unten.

Die Moderatoren Holger Wienpahl und Veit Bertold haben beide definitiv nicht zum ersten Mal Laien wie mich durch die Sendungen geführt. Ein toller Tag, an den ich noch lange zurückdenken werde. Danke an den SWR für das einzigartige Erlebnis!

Hier findet Ihr die Aufzeichnung des Fernsehinterviews: „Ausgewandert nach Neuseeland“ (7 min)

For those abroad, this download is working / Für alle, die die Sendung von außerhalb Deutschlands anschauen möchten: „Ausgewandert nach Neuseeland“ (7 min)

Das Radiointerview auf SWR1 könnt Ihr Euch hier herunterladen und anhören. (3 min 38)

Live auf Sendung – Bilderstrecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.